MietpreisCheck von Immobilienscout24 keine Basis für Mieterhöhung

In einen aktuellen Urteil aus dem Mietrecht hat das AG München entschieden, dass eine Mietpreiserhöhung auf Basis des MietpreisCheck vom Internetportal Immobilienscout 24 unzulässig sei.

Im konkreten Fall hatte ein Vermieter aus München seine Mieterhöhung mit dem MietpreisCheck des Internetportals Immobilienscout24 begründet, da es München keine Mietdatenbank gäbe. Der Mieter lehnte die Mieterhöhung ab und klagte gegen die Erhöhung. Der Vermieter lehnte bei der Berechnung den für München geltenden Mietspiegel wegen fehlender Nachvollziehbarkeit ab. Das AG lehnte die Mieterhöhung ab und entschied zugunsten des Mieters, weil es sich beim „MietpreisCheck“ nicht um eine Mietdatenbank im Sinne des §§ 558a Abs. 2 Nr. 2, 558e BGB handele. Entsprechend sei dies als Basis für eine Mieterhöhung nicht zulässig.

Wenn auch Sie als Mieter oder Vermieter Fragen oder eine juristische Beratung im Bereich des Mietrechts benötigen, sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!