Arbeitnehmer müssen am Sonntag Briefkasten nicht leeren

Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, (AZ 2 Sa 149/15)

In einem Urteil von Ende 2015 hat das LAG Schleswig-Holstein entschieden, dass Arbeitnehmer nicht am Sonntag den Briefkasten leeren müssen und eine am Sonntag eingeworfene Kündigung erst am nächsten Werktag, also am folgenden Montag, wirksam wird.

Im konkreten Urteil aus dem Bereich des Arbeitsrechts hatte ein Arbeitgeber am Sonntag die Kündigung am Sonntag in den Briefkasten der Arbeitnehmerin eingeworfen und wollte somit der Arbeitnehmerin noch in der Probezeit mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen kündigen. Nach der Probezeit verlängerte sich diese Frist auf vier Wochen. Die Arbeitnehmerin macht dann geltend, dass am Montag die Probezeit bereits abgelaufen sei und damit die normale Kündigungsfrist von vier Wochen gelte.

Das LAG Schleswig-Holstein gab der Arbeitnehmerin Recht und bestätigte, dass am Sonntag der Briefkasten nicht geleert werden müsse. Um der Arbeitnehmerin wirksam in der Probezeit zu kündigen, hätte der Arbeitgeber die Kündigung früher, in diesem Fall bereits am Samstag, zustellen müssen. Selbst wenn der Arbeitnehmerin bekannt sei, dass der Arbeitgeber am Sonntag arbeite, hätte sie keine Pflicht, am Sonntag den Briefkasten zu leeren.

Sie haben Fragen zum Thema Arbeitsrecht oder sind evtl. auch selbst betroffen? Als Rechtsanwalt in Ahaus mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht können wir Ihnen bei juristischen Fragen zum Thema Arbeitsrecht helfen – sprechen Sie uns an.